Stadt Röbel
Müritz / Seen
Naturparks
Umgebung
Impressionen
Gastgeber
Kontakt
Empfehlungen
copyright by Lars Freese
2005
800 x 600 Pixel
Röbel 1 Röbel 2 Röbel 3 Röbel 4 Freizeit
Haus des Gastes
Bürgergarten
Lokomotive
Lokomotive

Röbel/Müritz --- Wissenswertes Teil 3

Das "Haus des Gastes" ist die zentrale Anlaufstelle für touristische Belange. Das Gebäude liegt direkt an der Müritz. Sein idyllischer Bürgergarten mit einem kleinen Amphitheater, welches im Sommer kulturell genutzt wird, ist öffentlich zugänglich. Außerdem beherbergt das Haus des Gastes die Heimatstube, in dessen Räumen seltene Stücke aus der Geschichte Röbels gezeigt werden.
Das Freilicht-Bahnhofsmuseum gibt einen Einblick in die Vergangenheit, als Röbel noch mit dem Zug ereichbar war. Die Besichtigung des Geländes mit seinen historisch wertvollen Exponaten ist sehr interessant und ganztags möglich. Viele Details und Hintergründe erschließen sich dem Besucher aber erst durch eine spezielle Führung. Zu besonderen Anlässen werden mit einem historischen Zug Sonderfahrten angeboten.
Wie im Mittelalter üblich, waren die Städte von Schutzmauern umgeben. In Röbel war nur die Neustadt durch eine Mauer geschützt. Die Altstadt hatte diesen Schutz nicht nötig, denn sie war von Wasser und Mooren umgeben. Die Röbeler Stadtmauer war ca.1600 Meter lang und hatte eine Höhe von 2 bis 4 Meter. Der Sockel bestand aus Feldsteinen, der obere Teil aus gebrannten Ziegeln. Reste der Stadtmauer findet man noch heute. Allerdings blieb von den Stadttoren keines erhalten.

Röbel besaß zu Urzeiten auch eine Burg, die auf dem Mühlenberg gestanden haben muß. Sie wurde aber früh zerstört. Später wurde hier eine Windmühle errichtet.